Spitalsärzte

Kürzung des Kinderbetreuungsgeldes auch beim Vater wegen verspäteter Mutter-Kind-Pass-Untersuchung
26.09 2016 - 06:00
Die Bestimmungen des KBGG sehen vor, dass bei Nicht-Vornahme bzw. bei unterbliebenem Nachweis der vorgeschriebenen Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen das Kinderbetreuungsgeld gekürzt wird. Welcher Elternteil im konkretem Zeitraum, in dem die Untersuchung hätte stattfinden müssen, allerdings Bezugsnehmer war, ist dabei unerheblich. ...mehr
Gefahrenzulage nicht gewährt
12.09 2016 - 06:00
Tätigkeiten von Fachärzten für Innere Medizin an der Intensivstation sind nicht per se „gefährlich“ in dem Sinne, dass schon allein aus dieser Tatsache die Gefahrenzulage zu bezahlen ist. Es besteht „lediglich“ das Risiko, zu einer potenziell gefährlichen Arbeit, verbunden mit der Pflicht zum Tragen eines Dosimeters, herangezogen zu werden. ...mehr
Verkaufserlös aus Patientenstock laut BFG umsatzsteuerpflichtig
25.07 2016 - 06:00
Laut Bundesfinanzgericht fällt die Veräußerung gesammelter Patienteninformationen in Form eines Patientenstockes nicht in den Kernbereich der Arzttätigkeit und unterliegt daher der Umsatzsteuer. Diese Entscheidung wurde beim VwGH angefochten und ist derzeit noch anhängig. ...mehr
Änderung der Facharztbezeichnung im Zuge der ÄAO 2015
18.07 2016 - 06:00
Im Zuge der Einführung der ÄAO 2015 wurden bestimmte Sonderfachbezeichnungen geändert. Entscheidet sich ein Arzt für die "neue" Sonderfachbezeichnung, ist es möglich, daneben noch eine "alte" Additivfachbezeichnung, die es in der bisherigen Form bekanntlich nicht mehr gibt, weiter zu führen. ...mehr
Einkommensabhängiges Kinderbetreuungsgeld bei vorherigem Bildungsteilzeitgeldbezug
11.07 2016 - 06:00
Durch den Bezug von Bildungsteilzeitgeld in den letzten sechs Monaten vor der Geburt wird der Anspruch auf einkommensabhängiges Kinderbetreuungsgeld nicht verwehrt, da auch die Bildungsteilzeit das Erfordernis der Erwerbstätigkeit vor der Geburt des Kindes erfüllt. ...mehr
Behandlung in Privatkrankenanstalt – Aufklärung über Kosten?
20.06 2016 - 07:59
Wenn ein Patient der Behandlung in einem privaten Krankenhaus zustimmt und bestätigt, dass er über eine Privat-, Krankenzusatz- oder Auslandsreiseversicherung verfügt, die er tatsächlich nicht besitzt, so ist er zur Zahlung des Entgeltes verpflichtet und kann sich nicht auf mangelnde ärztliche Aufklärung berufen. ...mehr
Spital darf Fortbildungskosten nicht vom Arzt zurückfordern
06.06 2016 - 09:56
Ein Spitalsarzt, der während der Absolvierung von Fortbildungen Sonderurlaub unter Fortzahlung der Bezüge von seinem Dienstgeber erhalten hat, ist nicht zur aliquoten Rückzahlung dieses Entgeltes verpflichtet, wenn er das Dienstverhältnis durch Kündigung beendet. ...mehr
Bestandschutz bei vereinbarter Elternteilzeit
23.05 2016 - 06:00
Kommt eine Vereinbarung über Elternteilzeit nicht zustande und wird dagegen von Seiten des Dienstnehmers keine Klage erhoben, endet der Bestandschutz (Kündigungs- und Entlassungsschutz) vier Wochen nach Beendigung des außergerichtlichen (innerbetrieblichen) Verfahrens. ...mehr
Ordinationsvertreter aus steuerrechtlicher Sicht kein Dienstnehmer
16.05 2016 - 06:00
Laut Bundesfinanzgericht üben Vertretungsärzte, die anstelle des Ordinationsinhabers ärztliche Leistungen erbringen, eine selbständige Tätigkeit aus. Zwischen dem Praxisinhaber und den Vertretungsärzten besteht daher kein Dienstverhältnis im Sinne des Einkommenssteuergesetzes. ...mehr
Kein Unfallversicherungsschutz auf dem Weg vom Arzt im Krankenstand
25.04 2016 - 10:26
Erleidet ein Arbeitnehmer, der arbeitsunfähig ist, auf dem Weg vom Arzt nach Hause einen Autounfall, so besteht kein Unfallversicherungsschutz. Ein Arbeitsunfall liegt selbst dann nicht vor, wenn der Krankenstand wegen eines früheren Arbeitsunfalles verursacht wurde. ...mehr

Schlagwortsuche

Volltextsuche