News Archiv


Verwendung von eKOS – Österreichische Ärztekammer rät mit der Anschaffung und Installation noch abzuwarten


Da es derzeit noch zahlreiche Unklarheiten bzw. offene Punkte in diesem Projekt gibt, die eine friktionsfreie Anwendung noch nicht möglich machen,
empfiehlt die Österreichische Ärztekammer daher, noch mit der Anschaffung und Installation der eKOS-Software abzuwarten.

Sobald wir substantielle Verbesserungen feststellen können, werden wir schnellstmöglich darüber informieren, sodass der Roll-Out von eKOS fortgesetzt werden kann.

Falls die Einbindung jedoch schon jetzt erwünscht oder diese bereits erfolgt ist, kann die Applikation natürlich auch weiter verwendet werden. Derzeit muss dabei aber noch in jedem Fall, auch wenn der Pateinten die Informationen per SMS oder e-mail erhält, dem Patient das Infoblatt mitgegeben werden.

Es sollte aber darauf geachtet werden, dass im Pauschalpreis allfällige Softwareadaptierungen bis Ende des Jahres inkludiert sind.

Abschließend darf darauf hingewiesen werden, dass Ihnen die eKOS Anwendung auch ohne Integration in die Arztsoftware innerhalb der GIN-Oberfläche oder in der e-Card Browserlösung zur Verfügung steht.
Dies wird vor allem für diejenigen Fachgruppen, die kaum oder nur ganz wenige Zuweisungen zu den vorgenannten Leistungsarten durchführen, von Relevanz sein.